Datenschutzerklärung

1. Allgemeines
Vielen Dank für Ihr Interesse an den Firmen-Webseiten und sonstigen Online-Angeboten der e-heritage Das digitale Raumbuch UG, St.-Wolfgangstraße 24
D - 86405 Meitingen, Deutschland: im Folgenden kurz „E-HERITAGE“ genannt.
Wir nehmen die Themen Datenschutz und Vertraulichkeit sehr ernst und folgen den geltenden europäischen und nationalen Datenschutzvorschriften; insbesondere sind dies die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), das Telemediengesetz (TMG) und das Hessische Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG).
Deshalb möchten wir mit den folgenden Informationen Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht, insbesondere nach Art. 13, 14 und 21 DS-GVO, geben.
Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen. Daher werden nicht alle Teile dieser Informationen auf Sie zutreffen.

2. Begriffsbestimmungen gem. Art. 4 DS-GVO
Diese Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Daher orientieren wir uns an den nachfolgend aufgeführten, ebenfalls einfach und verständlich gehaltenen Begriffsdefinitionen des Art. 4 DS-GVO.
a) Personenbezogene Daten
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
b) Verarbeitung
„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
c) Einschränkung der Verarbeitung
„Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
d) Profiling
„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
e) Pseudonymisierung
„Pseudonymisierung“ ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
f) Betroffene Person
„Betroffene Person“ ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
g) Dateisystem
„Dateisystem“ ist jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zugänglich sind, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird.
h) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
„Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
i) Auftragsverarbeiter
„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
j) Empfänger
„Empfänger“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
k) Dritter
„Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
l) Einwilligung
„Einwilligung“ ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

3. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen (Art. 13 Abs. 1 lit. a DS-GVO)
Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist:

e-heritage Das digitale Raumbuch“ UG
St.-Wolfgangstraße 24
D - 86405 Meitingen

Telefon Zentrale +49 (0)8271/ 421 7560
Telefon Support +49 (0) 8271/ 421 7562
Fax +49 (0) 8271/ 421 7561
E-Mail: info@eheritage.eu
Web: https://e-heritage.eu/impressum

Gesellschafter: Frau Sofia Vargas-Koch, Herr Kornelius Götz

4. Welche Daten nutzen wir?
Wir verarbeiten grds. nur solche personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen unserer Vertrags- bzw. sonstigen Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten haben.
Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.
Schließlich arbeiten wir auch mit personenbezogenen Daten, die wir zulässigerweise von sonstigen Dritten (z.B. Schufa) erhalten haben; bspw. aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung. Diese dienen der Ausführung von Aufträgen bzw. zur Erfüllung von Verträgen.
Nachfolgend sind beispielhaft einige Daten aufgeführt, die wir in Zusammenarbeit mit unseren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern verarbeiten:
• Personalien und Standarddaten (Name, Adresse, Geburtstag und -ort, Staatsangehörigkeit, RV-Nr, Bankverbindung, Telefon, Telefax, Mail);
• Legitimations- und Authentifikationsdaten (Ausweisdaten, Unterschriftprobe);
• Geschäftsdaten (Dokumentations- und Beratungsprotokolle, Zahlungsauftrag, Zahlungsverkehr).

5. Rechtsgrundlage und Zweck der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur zur Erfüllung vertraglicher Pflichten, aufgrund gesetzlicher Vorgaben, zu eigenen Werbezwecken und zur Wahrung berechtigter Interessen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung erfolgt auf Basis der unter Nr. 1 (s.o.) aufgeführten Vorschriften, insbesondere auf Art. 6 DS-GVO.
Je nach Art des Vertrages verarbeiten wir personenbezogene Daten wie nachfolgend aufgeführt:
a) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Personaldaten an Steuerberatung als Auftragsverarbeiter i.S.v. Art. 28 DS-GVO oder an Finanz- und Sozialbehörden etc; Auswertung von Kundendaten für interne Marketingzwecke; Weitergabe von Kundendaten bspw. an die Schufa) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben.
Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden; vgl. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die – wie bspw. die SCHUFA-Erklärung – vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.
Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.
b) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DS-GVO)
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt z.B.
• zur Durchführung evtl. vorvertraglichen Maßnahmen;
• um unsere Verträge (Verkaufsverträge mit E-HERITAGE -Kunden; Werk- und Dienstleistungsverträge mit Dritten wie z.B. Zulieferer etc.) abzuschließen, durchzuführen oder sonst zu erfüllen;
• zur Ausführung aller mit dem Vertrieb unseres webbasierten Software „E-HERITAGE“ verbundenen und erforderlichen Tätigkeiten, wie z.B. der von uns angebotene Softwarewartungsvertrag (SWV).
Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und den Nutzungsbedingungen der Software as a Service (SaaS) entnehmen.
c) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben, zum Schutz von lebenswichtigen Interessen oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c, d, e DS-GVO)
Zudem unterliegen wir als E-HERITAGE diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen, die auch im öffentlichen Interesse begründet sein können:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten kann daher bspw. zur Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten, zum Zwecke der Betrugs- und Geldwäscheprävention und/oder zur Identitäts- und Altersprüfung erforderlich werden; solche ergeben sich u.a. aus dem Kreditwesengesetz, Geldwäschegesetz und/oder diversen steuerrechtlichen Gesetzen.
In seltenen Fällen kann die Verarbeitung personenbezogener Daten auch dann erforderlich werden, wenn lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen sind. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher (bspw. Kunde) in den Geschäftsräumen unseres Unternehmens, auf einem unserer Messestände oder in von uns angemieteten Seminarräumlichkeiten verletzt werden würde und daraufhin seine Daten (u.a. Name, Alter, Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen) an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten.
d) Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO)
Letztlich kann eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.
Ein überwiegendes berechtigtes Interesse kann nach dem Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO auch dann angenommen werden, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist.
Daher verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus auch zur Wahrung berechtigter Interessen von uns bzw. von Dritten. Beispiele hierzu sind:
• die Weiterentwicklung und Vermarktung von E-HERITAGE -Produkten und eigenen Dienstleistungen;
• die gebotene Vermarktung von Produkten oder Produkt-Teilen unserer Vertragspartner;
• die rechtlich zulässige Dokumentation von Geschäftskontakten;
• Werbung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
• Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs von E-HERITAGE;
• Verhinderung und Aufklärung von Straftaten;
• Videoüberwachungen (im Rahmen des rechtlich Erlaubten) dienen der Sammlung von Beweismitteln bei Straftaten. Sie dienen damit dem Schutz von Kunden und Mitarbeitern sowie der Wahrnehmung des Hausrechts;
• Maßnahmen zur Gebäudesicherheit (z.B. Zutrittskontrollen);
• Maßnahmen zur Verhinderung der unberechtigten Nutzung von NOVA-Produkten;
• Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten.

6. Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten mindestens für den nach geltendem Recht vorgeschriebenen Zeitraum. Die jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten dienen der Erfüllung gesetzlicher Ansprüche; sie ergeben sich u.a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO), dem Kreditwesengesetz (KWG) oder dem Geldwäschegesetz (GwG).
Die Speicherdauer beurteilt sich aber auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z.B. gem. §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.
Längere Aufbewahrungsfristen sind möglich, soweit betriebliche Bedürfnisse (z.B.: ordnungsgemäße Verwaltung von Kunden-, Lieferanten- und Personaldaten) oder die Befolgung behördlicher Anordnungen dies erfordern.
Wir als E-HERITAGE bewahren beispielsweise die meisten Kundendaten für die Dauer des Vertragsverhältnisses und einen Zeitraum von elf Jahren nach Vertragsende auf. Dies hat seinen Grund in der 10-jährigen Verjährungsfrist gem. § 199 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 sowie Absatz 4 BGB. Bei Interessenten ohne anschließenden Vertragsschluss gilt je nach Intensität der Vertragsanbahnung eine Aufbewahrungsfrist von sechs bis zu 14 Monaten; in besonderen Fällen bis zu 3 Jahren (Verjährung von Schadenersatzansprüchen aus Verschulden bei Vertragsschluss gem. § 311 Absatz 2 BGB i.V.m. § 195 BGB).

7. Wer bekommt meine Daten?
Innerhalb des Unternehmens E-HERITAGE erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte externe Auftragsverarbeiter (i.S.d. Art. 28 DS-GVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien kreditwirtschaftliche Leistungen, IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Steuerberatung sowie Vertrieb und Marketing.
Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb von E-HERITAGE ist zunächst zu beachten, dass wir zur Verschwiegenheit über alle kundenbezogenen Tatsachen und Wertungen verpflichtet sind, von denen wir Kenntnis erlangen.
Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir sonst hierzu befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein: Finanzbehörden; Sozialkassen und -behörden; Arbeitsagenturen; Auskunfteien; Schufa; sonstige öffentliche Stellen und Institutionen.

8. Verschlüsselung persönlicher Daten (SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung)
Unsere Firmen-Homepage nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte ein Übertragungsverfahren, das auf dem SSL-Protokoll (Secure-Sockets-Layer) bzw. auf einer TLS-Verschlüsselung (Transport-Layer-Security) basiert.
Diese Protokolle ermöglichen eine Verschlüsselung des gesamten Datenverkehrs zwischen Ihrem Browser und unseren Servern. Dadurch werden Ihre Daten auf dem Übertragungsweg vor Manipulationen und dem unbefugten Zugriff Dritter, soweit möglich, geschützt.
Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, grds. nicht von Dritten mitgelesen werden.

9. Besondere Datenschutzhinweise zum Einsatz und zur Nutzung von Datenerfassung, Analyse-Tools und Werbung in unseren Online-Angeboten
a) Datenschutzhinweise zum Einsatz und zur Nutzung von sog. „Cookies“
Wir haben ein berechtigtes Interesse, unsere Webseiten attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen sowie unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Um unsere Webangebote daher optimieren und weiterhin technisch fehlerfrei bereitstellen zu können, setzen wir Cookies ein.
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
3. Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.
Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:
1. Vereinfachung des Login-Vorgangs (Speicherung Subdomain, ggf. Nutzername)
2. Ggf. Zuordnung einer Registrierung zu einem Kooperationspartner (Affiliate)
3. Dauerhafte Speicherung von UI Einstellungen (hier: bevorzugte Sprache)
Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies.
So haben Sie die Möglichkeit, das Setzen von Cookies nur für Einzelfälle zu erlauben oder zu blockieren bzw. auch generell auszuschließen und bereits gesetzte Cookies zu löschen. In solch einem Fall müssen wir Sie darauf hinweisen, dass bestimmte Features auf unserer Webseite nicht mehr, nicht richtig oder nur noch eingeschränkt funktionieren. Das Speichern von Cookies können Sie bei Bedarf in den entsprechenden Einstellungen zu "Cookies von Drittanbietern" Ihres Web-Browsers abschalten. Die Einstellungen finden Sie für die jeweiligen gängigen Browser unter den folgenden Links:
aa) Firefox:
https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
bb) Chrome:
http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
cc) Internet Explorer:
https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer...
dd) Safari:
https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE
ee) Opera:
http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html
b) Datenschutzhinweise zum Einsatz und zur Nutzung von sog. „Server-Log-Daten“
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:
1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
2. Das Betriebssystem des Nutzers
3. Den Internet-Service-Provider des Nutzers
4. Die IP-Adresse des Nutzers
5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
6. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
7. Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung (vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles) basiert – zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Funktionalität und Stabilität unserer Webaufführung – auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
3. Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.
c) Registrierung für die kostenpflichtigen Leistungen
Zur Erbringung kostenpflichtiger Leistungen wie z.B. eine Fernwartung im Rahmen eines Softwarewartungsvertrages (SWV) für das webbasierte Programm E-HERITAGE werden von uns zusätzliche Daten erfragt, wie z.B. Zahlungsangaben etc., um Ihre Bestellung ordentlich ausführen zu können.
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten für die angebotenen Dienste kostenpflichtig zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:
1. Namen
2. Firma
3. Email-Adresse
Ferner verarbeiten wir zu den gleichen Zwecken auch die Daten, die der Nutzer bei seiner Registrierung freiwillig angibt.
Die Daten werden von uns zunächst für die Bereitstellung des jeweiligen Benutzerkontos für unsere Dienste verwendet. Sie werden in einem zentralen Benutzerkonto des Nutzers gespeichert und können dort jederzeit eingesehen, geändert und aktualisiert werden
Zum Zwecke der Abrechnung erheben und verarbeiten wir nach der Registrierung zudem die Zahlungsdaten des Nutzers, nämlich die von ihm angegebene Bankverbindung oder etwaige andere Zahlungs- und Rechnungsdaten.
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im vorgenannten Umfang ist die Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
3. Zweck der Datenverarbeitung
Eine Registrierung des Nutzers ist zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.
Bei der Bereitstellung unserer Dienste handelt es sich um ein Dauerschuldverhältnis, welches die Registrierung erforderlich macht. Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich.
4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit uns dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.
5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.
d) Versand von Newslettern via E-Mail
Sofern Ihnen auf unserer Website die Möglichkeit der Bestellung eines Newsletters angeboten wird und Sie sich für einen solchen Newsletter registrieren, verarbeiten wir Ihre in diesem Zusammenhang von Ihnen erhobenen Daten wie nachfolgend aufgeführt:
(1) Bestellung und Versand
Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail-Adresse speichern wir zum Zweck der Zustellung des Newsletters.
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO.
Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten und Informationen ist freiwillig. Sie werden zum Zweck der persönlichen Ansprache und/oder Personalisierung des E-Mail-Newsletters verwendet.
(2) Double-opt-in-Verfahren
Falls Sie sich für einen E-Mail-Newsletter registrieren, werden die von Ihnen angegebenen und uns übermittelten personenbezogenen Daten und Informationen von uns elektronisch erfasst und gespeichert.
Weitere Daten werden nicht erhoben. Die Daten werden ausschließlich für den Newsletterversand verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Zweck dieser Verarbeitung ist zunächst die Durchführung des sogenannten Double-opt-in-Verfahrens, mit dem Sie in die regelmäßige Zusendung des E-Mail-Newsletters einwilligen können. Das heißt, dass wir ihnen nach der Übermittlung Ihrer Daten und Informationen eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse schicken und Sie in dieser E-Mail um die Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Erfolgt keine Bestätigung Ihrer Anmeldung werden Ihre Daten wieder gelöscht.
Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre IP-Adresse und den Zeitpunkt der Bestätigung. Zweck dieses Verfahrens ist, Ihre Anmeldung zu dem E-Mail-Newsletter nachzuweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer personenbezogenen Daten erkennen und verhindern zu können.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz lit. f) DSGVO.
(3) Newsletter-Tracking
Wir weisen Sie darauf hin, dass wir das Verhalten der Leser unseres E-Mail-Newsletters nicht auswerten.
(4) E-Mail-Versand über Newsletter2Go
Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir Newsletter2Go, einen Service der „Newsletter2Go GmbH“, mit Sitz in: Köpenicker Str. 126, D-10179 Berlin.
Die E-Mail-Adressen der Empfänger unserer Newsletter, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, befinden sich auf den Servern von Newsletter2Go in Rechenzentren in Deutschland und unterliegen den dort geltenden Datenschutzgesetzen. Newsletter2Go verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann Newsletter2Go diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter.
Newsletter2Go nutzt die Daten der Empfänger unserer Newsletter jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder gibt die Daten an Dritte weiter.
Mehr zum Datenschutz bei Newsletter2Go finden Sie unter folgendem Link:
https://newsletter2go.de/hilfe/sicherheit-und-datenschutz.
(5) Dauer der Speicherung
Die bei der Anmeldung erhobenen Daten (E-Mail-Adresse und freiwillige Angaben) werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist nach einer Kündigung des Newsletters oder einem Widerruf Ihrer Einwilligung der Fall.
Nach Ihrer Abmeldung bzw. nach dem Widerruf Ihrer Einwilligung speichern wir Ihre Daten rein statistisch und anonym.
(6) Widerruf
Ihre Einwilligung in die Übermittlung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter dadurch abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Anklicken des in jedem Newsletter bereitgestellten Links oder durch eine E-Mail an info@eheritage.eu erklären.
Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
e) Kontaktformular und E-Mail-Kontakt
Auf unserer Webseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert: Die IP-Adresse des Nutzers sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.
Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.
(1) Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
(2) Zwecke der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.
(3) Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von dreißig Tagen gelöscht.
(4) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.
f) Datenschutzhinweise zum Einsatz und zur Nutzung von Google Maps / Google Earth
Unsere Webseite nutzt zur interaktiven Darstellung des Unternehmenssitzes von E-HERITAGE, zur leichten Auffindbarkeit unseres Firmenstandortes sowie zur Darstellung einer Wegbeschreibung von und zur Firmenanschrift den Online-Kartendienst „Google Maps API“.
Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung basiert zur Wahrung unserer berechtigten Interessen auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
Die Online-Kartendienste werden vom US-amerikanischen Unternehmen „Google LLC“ mit Sitz in: 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, Kalifornien, USA, betrieben.
Durch die Benutzung dieser interaktiven Karten werden Informationen über die Benutzung der E-HERITAGE-Webseite, einschließlich Ihrer IP-Adresse, an die Google-Server in den USA übertragen und dort gespeichert.
Google verpflichtet sich im Rahmen der eigenen Datenschutzerklärung zwar dazu, keine Informationen an Dritte weiterzugeben, macht jedoch hiervon bestimmte Ausnahmen. Die so erhobenen Daten können demnach ggf. an Dritte übertragen werden, sofern dies gesetzlich in den USA vorgeschrieben ist oder sofern Dritte die Daten im Auftrag von Google verarbeiten.
Die zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps bzw. Google Earth finden Sie hier:
https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html
Die Datenschutzerklärung von Google Inc. finden Sie hier:
http://www.google.com/policies/privacy/
Sie haben die Möglichkeit, den Online-Kartendienst auszuschalten und eine Datenübermittlung an Google zu unterbinden. Deaktivieren Sie hierzu den Java-Script in Ihrem Browser. Die entsprechenden Dienste (Routenplaner etc.) und möglicherweise auch andere Dienste/Funktionen sind dann in diesem Fall nicht mehr für Sie nutzbar.
g) Sonstige Links auf externe Anbieter
Soweit darüber hinaus auf Webseiten anderer Anbieter verlinkt wird, gilt diese Datenschutzerklärung ebenso nicht für deren Inhalte. Welche Daten die Betreiber der externen Webseiten möglicherweise erheben, entzieht sich der Kenntnis und dem Einflussbereich von E-HERITAGE. Informationen erhalten Sie möglicherweise in den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Webseiten.

10. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
Wir erheben und verarbeiten personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens.
Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail, an uns übermittelt. Hierzubehalten wir uns vor, auf unserer Webseite die Möglichkeit anzubieten, über einen Klick einer dort aufgeführten entsprechenden E-Mail-Adresse eine Bewerbung per E-Mail an uns zu senden.
Falls es zu einem Anstellungsvertrag mit einem Bewerber kommt, speichern wir die an uns übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften.
Falls jedoch kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen wird, so werden die Bewerbungsunterlagen sieben Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern wir an einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen geltend machen. Ein sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

11. Betroffenenrechte (Art. 12 ff. DS-GVO)
Ihre Rechte als „betroffene Person“ werden von E-HERITAGE umfassend gewährleistet. Hierzu stehen Ihnen bzgl. Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten die nachfolgende aufgeführten Rechte zu, die Sie uns gegenüber geltend machen können.
Zur Ausübung dieser Rechte beachten Sie bitte das nachfolgende Kapitel („Ausübung der Betroffenenrechte“)
a) Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
Sie haben grundsätzlich das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Dieses Auskunftsrecht ist jedoch nach § 34 BDSG mit gewissen Einschränkungen verbunden.
b) Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
Wenn Ihre personenbezogenen Daten Ihrer Ansicht nach unrichtig oder unvollständig sind, können Sie eine entsprechende Änderung dieser Daten verlangen.
c) Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)
Sie können verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten (unverzüglich) gelöscht werden, soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist. Einschränkungen sind in § 35 BDSG vorgesehen.
d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
Jedem Betroffenen steht ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung seiner Daten (unter den weiteren Voraussetzungen des Art. 18 Absatz 1 DS-GVO) zu.
e) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
Soweit rechtlich möglich, können Sie die uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zurückfordern oder an einen Dritten übermitteln lassen, falls dies technisch machbar ist.
f) Recht auf Widerruf (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)
Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung bzgl. der Datenerhebung jederzeit zu widerrufen. Dieses Recht gilt mit Wirkung für die Zukunft; die bis zur Rechtkraft des Widerrufs erhobenen Daten bleiben hiervon unberührt.
g) Recht auf Widerspruch (Art. 21 DS-GVO)
aa) Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die z.B. aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO („Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung“) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling (i.S.v. Art. 4 Nr. 4 DS-GVO), das wir z.B. für Werbezwecke einsetzen.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
bb) Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung
In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung oder der Markt- und Meinungsforschung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten; für diese Zwecke müssen die Daten dann gesperrt werden.
h) Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG)
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die Anschriften der jeweiligen Aufsichtsbehörden finden Sie im nachfolgenden Link:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links...
Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD)
Prof. Dr. Thomas Petri
Schreiben Postfach 22 12 19, 80502 München
Besuchen Wagmüllerstraße 18, 80538 München
Anrufen 089 212672-0
Faxen 089 212672-50
Mailen poststelle@datenschutz-bayern.de
USt-IdNr. DE 811335517

12. Ausübung der Betroffenenrechte
Um Ihre in Nr. 11 aufgeführten Rechte geltend machen zu können, wenden Sie sich bitte schriftlich oder per E-Mail an:
e-heritage Das digitale Raumbuch UG
St.-Wolfgangstraße 24
D - 86405 Meitingen
E-Mail: info@eheritage.eu
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vor einer evtl. Auskunft Ihre Identität überprüfen müssen. Hierzu fügen Sie bitte eine (eingescannte) Kopie Ihres Personalausweises (Vorder- und Rückseite) oder eines entsprechenden amtlichen Ausweises bzw. Reisepasses bei.

13. Sonstiges
Diese Datenschutzerklärung wird – vor dem Hintergrund einer ständigen europaweiten Harmonisierung des Datenschutzrechts sowie Weiterentwicklung unserer Webinhalte – von Zeit zu Zeit angepasst. Das Datum der letzten Aktualisierung finden Sie am Anfang dieser Erklärung. Die jeweils aktuelle Fassung steht Ihnen stets online zur Verfügung; sie finden Sie unter folgendem Link:
https://e-heritage.eu/content/datenschutzerklärung
Stand: November 2018